Science Camp 2015
  • gallery1
  • gallery2
  • gallery3
  • gallery4
  • gallery5
  • gallery6
  • gallery7
  • gallery8

Auf in die Lüfte!

Sei dabei, wenn wir vom 24. August bis 4. September den Traum vom Fliegen lebendig werden lassen. Schon seit langer Zeit fasziniert die Menschen der Himmel. Sie beobachteten die Sterne und erfanden ganz verschiedene Möglichkeiten, sich in die Lüfte zu erheben - Flugzeuge, Drachen, Zeppeline oder gar Raketen. Damit und mit vielem mehr wollen wir uns beschäftigen

Das Science Camp für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren findet dieses Jahr auf dem Flughafen Berneck statt. Dort gibt es genügend Platz zum Bauen, Forschen und Spielen. Sei also dabei, wenn wir selbst Ballons basteln und eigene Flugversuche unternehmen. Wir werden auch die Natur in der Umgebung erkudnen, basteln, singen und kochen. Ihr könnt euch sicher sein, wir bieten ein buntes und abwechslungsreiches Programm für alle.

Erlebe ein unvergessliches Programm mit Musik, spannenden Spielen, einem tollen Team und garantiert jeder Menge Spaß. Dazu gibt es Ausflüge, eine Übernachtung und viele weitere tolle Überraschungen!

Wir freuen uns, euch willkommen zu heißen!

Veranstaltet von

Kreisjugendring Göppingen e.V.

Gefördert von der

Stiftung Kinderland

Wo

Die Freizeit findet auf dem Flughafen Berneck statt. Dort lässt sich das Thema hautnah erleben! Wir verwandeln einen echten Flughaben mit allem was dazu gehört für zwei Wochen in einen Ort für Kinder. Das Gelände bietet sehr viel Platz, sowohl im Freien as auch überdacht und liegt daneben wunderschön am Albtrauf in der Natur.

Um jeden Tag hin zu kommen, bieten wir morgens und Abends einen an.

Wann

Das Science Camp findet vom 24. August bis 4. September statt. Und zwar von Montags bis Freitags von 10 bis 17 Uhr. Eine Teilnahme ist für eine oder zwei Wochen möglich.

August/ September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

Kosten

Die gesamte Freizeit kostet 110€.

Im Preis sind sämtliche Kosten für das Programm, Essen, Trinken, den Shuttlebus und die Ausflüge enthalten.

Nur eine Woche: 60€
Geschwister zahlen pro Woche 10 Euro weniger.
Für weitere Fördermöglichkeiten, kontaktieren sie uns bitte.

Wer

Teilnehmen können alle Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren.

Maximal werden wir 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufnehmen, die dann in fünf Gruppen aufgeteilt werden.

Egal ob Mädchen oder Jungs, älter oder jünger - wir bieten ein buntes Programm, bei dem für alle etwas dabei ist und es viele Auswahlmöglichkeiten gibt.

Anmelden

Die Anmeldung läuft in erster Linie über das Onlineformular hier auf der Seite oder auch telefonisch über das Büro des Kreisjugendring Göppingen .

Vor der Freizeit versenden wir nochmals detaillierte Informationen zu Details, sowie der Bezahlung des Freizeitbeitrages. Bei Fragen sind wir selbstverständlich erreichbar (Kontakt).

07331/ 30 17 58 (Irmgard Knödler)
anmeldung@camp2015.de

online anmelden

Anmeldeformular für das Science Camp 2015

Daten zu Erziehungsberechtigten
T-Shirt (optional)

Weiteres Geschwisterkind

schliessen

Weiteres Geschwisterkind

schliessen
Sonstige wichige Angaben
Wie sind sie auf das Sciece Camp aufmerksam geworden?
Weitere Angaben

Wer wir sind

Das Science Camp wird durchgeführt von den Vereinen Educat und Kreisjugendring Göppingen.

Educat ist ein Verein aus Geislingen, der sich 2012 gegründet hat. Wir veranstalten Ferienfreizeiten, Thementage, Ausflüge und Ausstellungen.

Ziel ist dabei, für Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten zu schaffen, sich mit interessanten Themen zu beschäftigen. Educat möchte junge Menschen in ihren Interessen und Begabungen fördern und die Faszination für das Fragen, Forschen und Ausprobieren weitergeben.

Der Kreisjugendring Göppingen ist der Dachverband von über 25000 Kindern und Jugendlichen im Landkreis Göppingen. Er wird getragen von 40 Mitgliedsverbänden. Ziel unserer Arbeit ist die Verbesserung der Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen im Landkreis. Wir haben im Bereich der Jugendarbeit viel Erfahrung und unterstützt damit auch andere Organisationen.

Der Kreisjugendring Göppingen e.V. ist ein eingetragener Verein mit einem ehrenamtlichen Vorstand, der aus den Mitgliedsverbänden gewählt wird. Mitglied können Jugendvereinigungen werden, die u. a. mehr als 50 Mitglieder und eine eigenständige Jugendsatzung haben.

Die Freizeit wurde von der Stiftung Kinderland als besonders förderungswürdig ausgewählt und finanziell unterstützt.

Das Team

Wir sind der Meinung, dass ein gutes Betreuer*innenteam sehr wichtig ist. Wir sind ein junges und motiviertes Team, das sich hauptsächlich aus Studierenden und Schüler*innen zusammensetzt.

Pädagogische Erfahrung ist uns wichtig, ebenso ein hoher Betreuer*innenschlüssel.

Dabei sind (wird noch ergänzt):

Jana

»Die Zukunft der Erde liegt bei den Kindern. Ihnen einen Raum zu geben, in dem sie kreativ sein und ihren Fragen nachgehen können, ist großartig.«

Daniel

»Das Science Camp ist einfach einmalig. Die große Begeisterung aller ist extrem ansteckend und total inspirierend!«

Tim

»Ich bin dabei, weil die Freude, die die Teilnehmer im Science Camp haben mich jedes Mal aufs Neue begeistert.«

Rafael

»Spielen, Experimentieren und Lernen gehört für mich schon immer zusammen und bereitet mir große Freude, die ich gerne mit allen teile«

Patric

»Es ist einfach toll, zusammen mit den Kindern neue Dinge zu entdecken und dabei einen wahnsinnigen Spaß zu haben. Deswegen bin ich dabei«

Du?

Wir suchen noch Betreuer*innen. Mehr dazu hier.

und viele mehr!

Das Konzept

Ein Flugplatz lässt den Traum vom Fliegen lebendig werden

Wir wollen Wissen nicht abstrakt vermitteln, sondern direkt erlebbar werden lassen. Wo ginge das beim Thema Fliegen besser, als auf einem Flugplatz mit Flugzeugen, einem Hangar und viel Platz auf dem Flugfeld. Diesen Platz wollen wir für eigene Flugversuche mit Ballons, Wasserraketen und ferngesteuerten Drohnen nutzen. Dem Experimentieren sind keine Grenzen gesetzt.

Doch nicht nur der technische Teil soll behandelt werden, wir wollen allgemein der Faszination des Fliegens nachgehen. Fliegen bedeutet, frei zu sein. Frei von den Zwängen der Schwerkraft, die uns am Boden hält. Wir wollen für zwei Wochen einen Raum der Kreativität und Freude schaffen, an dem Neues entstehen kann und . Uns ist sehr wichtig, dass das Angebot so gestaltet ist, dass wir optimal auf die Wünsche der Teilnehmenden eingehen können und gemeinsam den Tag gestalten. Uns ist sehr wichtig, jeden uns jede einzelne mit ihren Bedürfnissen, Talenten und Wünschen im Blick zu haben.

Die Natur in der Umgebung lädt dazu ein, entdeckt zu werden. Im Wald und auf den Wiesen lässt es sich wunderbar spielen .

“Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will“
(Francois Rabelais)

Das Programm

Wir bieten eine Vielzahl von Workshops zu verschiedenen Aspekten des Themas, sodass immer eine Wahlmöglichkeit besteht, mit was man sich beschäftigen möchte. Neben kürzeren Workshops wird es auch längere Projekte geben, die über ein oder zwei Tage gehen. Dabei wird dann etwa etwas gebaut oder ein bestimmtes Thema intensiver bearbeitet.

Es gibt dann auch größere gemeinsame Aktivitäten, etwa ein Geländespiel.

Daneben gibt es in jeder Woche einen größeren Ausflug zu einem Ziel, das nochmals andere Aspekte des Themas erfahrbar macht. Eine gemeinsame Übernachtung und ein großes Fest zum Abschluss runden das Programm ab.

Das Programm der beiden Wochen ist getrennt und für alle, die beide Wochen da sind, wird sich nicht alles wiederholen. Jedoch ist es auch problemlos möglich, nur eine Woche zu kommen.

Was passiert wann?

Erste Woche
  • Montag: Große Eröffnung, Kennenlernen der Anderen und des Themas, Gruppenprogramm.
  • Dienstag: Ausflug nach Stuttgart mit exklusiver Führung am Flughafen und Programm in der Stadt.
  • Mittwoch: Workshoptag! Heute kann gewählt werden zwischen vielen spannenden Angeboten.
  • Donnerstag: Workshops, Gruppenprogramm, Geländespiel und Abendprogramm. Übernachtung für die Älteren.
  • Freitag: Gemischtes Programm, Fest am Nachmittag für alle Interessierten.
Zweite Woche
  • Montag: Kennenlernen der Anderen und des Themas, Gruppenprogramm.
  • Dienstag: Ausflug ins Dorniermuseum und zum Bodensee.
  • Mittwoch: Workshoptag! Wieder kann gewählt werden zwischen vielen spannenden Angeboten, Abendprogramm. Übernachtung für die Älteren.
  • Donnerstag: Workshops, Gruppenprogramm und große Flugplatzralley.
  • Freitag: Gemischtes Programm, Großes Abschlussfest am Nachmittag für alle Interessierten.

Ein typischer Tag im Science Camp

  • Ab 8 Uhr können Kinder gebracht werden (Vorher Bitte Kontakt aufnehmen)
  • 10:00 Uhr Gemeinsamer Start in den Tag
  • Ab 10:30 Uhr Workshops oder Gruppenprogramm
  • 12:40 Uhr Mittagessen
  • 13:20 Uhr Mittagspausenangenbot
  • 14:00 Uhr Workshops oder Gruppenprogramm
  • 16:30 Uhr Gemeinsame Abschlussrunde (u.a. Auswertung des Rätsels)
  • 17:00 Uhr Ende (ggf. bis 18 Uhr)

Für Eltern

Busshuttle

Wir bieten einen Busshuttle von Geislignen aus an. Genaue Abfahrtszeiten und Orte werden wir noch bekannt geben. Als Haltestellen sind momentan Sternplatz und Hauptbahnhof vorgesehen, jedoch können je nach Anmeldungen eventuell auch noch weiter entfernte Stationen hinzu kommen, die auf dem Weg liegen.
Für die Frühbetreuung planen wir, Fahrgemeinschaften zu vermitteln.
Sollten das Kind den Shuttelbus nicht nutzen, bitten wir mit uns im Voraus Kontakt aufzunehmen.

Früher kommen – später gehen

Für Berufstätige wollen wir auch diesem mal die Möglichkeit anbieten, dass Kinder schon früher gebracht, bzw. später abgeholt werden können. Möglich ist das ab 8:00 Uhr und bis 18 Uhr. Dabei müssen die Kinder jedoch selbst zu uns gebracht werden, eventuell lassen sich auch Fahrgemeinschaften bilden (wir melden uns dann separat). Wir bitten darum, uns rechtzeitig zu informieren, wenn Ihr Kind/er früher kommt, bzw. länger bleibt, damit wir uns darauf einstellen können. Dieses Jahr bieten wir auch ein gemeinsames Frühstück ab 8 Uhr an.
Für Spiele und Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt.

Mitbringen

Wir werden die meiste Zeit im Freien verbringen. Achten sie daher darauf, dass ihre Kinder wettergerechte Kleidung (ggf. Wechsleklamotten) dabei haben. Wir hoffen, dass gilt vor allem dem Sonnenschutz.

Getränke bitte nur am Ausflug mitbringen (Dienstag). An allen anderen Tagen ist mit Fruchtsaft, Wasser und Tee für ausreichend Flüssigkeit gesorgt. Um das Essen kümmern wir uns an allen Tagen – auch am Ausflug.

Alles was mit unserem Thema, dem Fliegen zu tun hat ist ebenso willkommen. Bücher und besondere Objekte sind immer eine Bereicherung. Achten Sie darauf, dass alle Gegenstände entweder mit Namen versehen sind oder kenntlich gemacht sind, sodass es zu keinen Verwechslungen kommt.

T-Shirts

Es gibt T-Shirts zum Science Camp. Die Shirts sind fair, gehandelt, haben eine gute Qualität und sind auf Schadstoffe geprüft. Wir lassen sie bei einem lokalen Anbieter bedrucken. Der Preis beträgt 8 Euro und sollte während der Freizeit bar bezahlt werden. Sie können vorbestellt werden oder noch während der Freizeit erworben werden (solange der Vorrat reicht).

Die Shirts sind blau mit dem Science Camp Logo. Lieferbare Größen sind 116, 128, 140, 152, 164, sowie S, M, L, XL.

Übernachtung

Die Übernachtung (Donnerstags) können wir aus organisatorischen Gründen wohl nicht für alle anbieten. Wahrscheinlich ist das dann nur etwas für die älteren Gruppen. Ein verlängertes Abendprogramm gibt es aber in jedem Fall für alle. Wir geben Genaueres noch rechtzeitig bekannt.

Für die Übernachtung werden benötigt: Isomatte, Schlafsack und Zahnputzzeug. Darüber hinaus können Kissen, Schlafanzug, Wechselkleidung und Stofftier ganz nützlich sein. Bitte beachten Sie jedoch, dass größere Mengen an Süßigkeiten, elektrische Geräte und ähnliches eher unangebracht sind (ggf. mit Absprache).

Lebensmittelunverträglichkeiten/ Allergien/ etc.

Informieren Sie uns bitte rechtzeitig über Allergien, Besonderheiten beim Essen und falls es sonst noch etwas zu berücksichtigen gibt. Wir richten uns gerne auf all Bedürfnisse ein, jedoch müssen wir es vorher wissen.
Das Essen wird zum Großteil vegetarisch sein und wir versuchen lokale Bezugsquellen für hochertige Lebensmittel zu finden.

Fotos

Auch in diesem Jahr werden wir in der Freizeit Fotos machen. Diese sind zunächst nach der Freizeit auf dieser Seite mit einem Passwort zugänglich.

Wir werden zudem auch einige Bilder veröffentlichen und ggf. weiterverwenden. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn einzelne Kinder nicht abgebildet werden sollen.